Feb 282012
 

Ein Film von dem Typen, der den Flat Beat gemacht hat! Über einen mordenden Autoreifen! Mit telekinetischen Kräften! Und explodierenden Köpfen! Und ganz viel Metaebene! Wuut? In Rubber sehen wir, wie ein Autoreifen zum Leben erwacht und losrollt, dabei jedoch seine finstere Seite entdeckt und anschließend mordend durch die Unweiten der amerikanischen Landstraßen tigert. Beobachtet von einer Gruppe Menschen mit Ferngläsern, die die Zuschauer darstellen sollen und zeitgleich die Metaebene des Zuschauers selber durchdringen. Oder so. Eigentlich ist die Handlung ziemlich egal, weil der Film sich nie so wirklich ernst nimmt. Als ein Zuschauer dann anfängt, mit den Protagonisten zu reden, wird es total absurd… Der Anfang ist ziemlich cool. Wir sehen, wie der Reifen losrollt und seine dunkle Seite

Rubber (2010)
Jun 092011
 

Der Kämpfer Einauge (Mads Mikkelsen) wird als Sklave gehalten, um gegen andere auf Leben und Tod zu kämpfen. Einauge selbst spricht nicht, das erledigt später der kleine Junge Are (Maarten Stevenson) für ihn. Als er sich befreien kann, schließen sich die beiden einer Gruppe von Kreuzfahrern an, die ins gelobte Land fahren wollen. Die Reise dorthin ist jedoch nicht wirklich einfach. In gut eineinhalb Stunden wird eine etwas diffuse Geschichte erzählt. Dabei muss man bedenken, dass ‘Walhalla Rising’ weder Abenteuer- noch Action-Film ist. Es ist ein Kunstfilm und ich kann mir gut vorstellen, dass so etwas dem einen oder anderen gefällt. Mir persönlich nicht, aber wie gesagt, Geschmacksfrage. Was meine ich mit Kunstfilm? Zum einen redet der Hauptcharakter Einauge nicht.

Walhalla Rising (2009)