Jun 022013
 

2012 kam mit Disneys John Carter ein Film heraus, der nicht nur 250 Millionen Dollar an Produktionskosten verschlang, sondern auch ungefähr 100 Millionen für Werbung verbrauchte. Am Ende der Rechnung stand ein Verlust von fast 70 Millionen und Rich Ross, Chef der Disney-Filmstudios, musste sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen. Nicht jede Comic-Adaption rentiert sich eben, selbst in Zeiten, in denen Marvel und DC am laufenden Band Comic-Verwurstungen auf den Markt werfen. Wer jetzt jedoch denkt, dass John Carter damit die Liste der größten Filmflops aller Zeiten anführen müsste, liegt weit daneben. Doch seht selbst. Das Kleingedruckte: Die einzelnen Plakate verweisen auf die entsprechende imdb-Seite des jeweiligen Films. Das Ranking der Liste basiert auf dem Verlust, den ein Film gemacht hat, …weiterlesen

Die 21 größten Kinoflops aller Zeiten
Feb 122012
 

Es war einmal eine widerliche Sekte, die sich Scientology nannte. Ihr Anführer war L. Ron Hubbard und er war eigentlich nichts weiter als ein Sci-Fi-Autor. Doch irgendwie mochten die Menschen die ganze Kacke, die er verzapfte und so wurde seine ganze Scheiße zur Grundlage einer Kirche. Weil nach seinem Tod die Menschen immer noch nicht klüger wurden und diese Seuche sogar auf Hollywood Zugriff hatte, entstand Battlefield Earth. John Travolta ist nämlich bekennender Scientologe und ein reicher Kerl, also produzierte er diesen, nun ja, nennen wir ihn Film, der sich aktuell sogar in den imdb Bottom 100 aufhält. Battlefield Earth ist 2 Stunden Sci-Fi-Gewurste mit Aliens und Menschen, die eher an Höhlenmenschen erinnern. Doch Gemach! Worum geht es eigentlich? Wir …weiterlesen

Battlefield Earth (2000)