Sep 012011
 

Aus dem Drogendezernat in Miami wird Heroin im Wert von 100 Millionen Dollar entwendet. Gott sei Dank gibt es noch Mike Lowrey (Will Smith) und Marcus Burnett (Martin Lawrence), denen nur wenige Tage bleiben, um die bösen Buben ausfindig und dingfest (bzw. tot) zu machen. Nebenbei wird ihnen die Kronzeugin Julie (Téa Leoni) aufgehalst. Es entwickelt sich ein Action-Cop-Geballer mit zwei sich ständig belabernden Stereotypen. Will Smith als junger, frischer und reicher Draufgänger, Martin Lawrence als lahmer, verstaubter und nicht so reicher Familienvater. Die Unterhaltungen der beiden sind mitunter lustig, manchmal auch ein wenig doof. Anders ist man es auch nicht gewöhnt von Michael Bay. Aber das sei mal dahingestellt. Die Story finde ich nachvollziehbar und auch unterhaltsam. Einige Dinge

Bad Boys (1995)