Oscars 2013 – Gewinner

Hier gibts die Übersicht über die wichtigsten Nominierten und Sieger bei der Oscar-Verleihung 2013. Präsentiert wurden die Goldjungs von Family Guy- und Ted-Schöpfer Seth MacFarlane in einer durchaus unterhaltsamen Show, die jedoch über weite Strecken große Höhepunkte vermissen ließ. Absurd war besonders der Anfang, in dem sich MacFarlane mit dem aus der Zukunft eingeschalteten Kirk über seinen Moderationsstil unterhielt oder wie der Trailer zum Film Flight komplett mit Socken dargestellt wurde. Ansonsten waren die musikalischen Auftritte größtenteils frei von ‚magic moments‘ und die Show entwickelte sich zu einer eher trägen und zähen Nummer mit gelegentlichen kleinen bösen Witzchen von MacFarlane. Dass dann Ben Afflecks Argo zum besten Film gewählt wurde ohne Ben Affleck als Regisseur zu bedenken ist kurios und gleichzeitig selten.

 

Bester Film:

  • Argo
  • Beasts of the Southern Wild
  • Django Unchained
  • Liebe
  • Life of Pi
  • Lincoln
  • Les Misérables
  • Silver Linings
  • Zero Dark Thirty

 

Beste Regie:

  • Michael Haneke (Liebe)
  • Ang Lee (Life of Pi)
  • David O. Russell (Silver Linings)
  • Steven Spielberg (Lincoln)
  • Benh Zeitlin (Beasts of the Southern Wild)
Bester Hauptdarsteller:
  • Bradley Cooper (Silver Linings)
  • Daniel Day-Lewis (Lincoln)
  • Hugh Jackman (Les Misérables)
  • Joaquín Phoenix (The Master)
  • Denzel Washington (Flight)
Beste Hauptdarstellerin:
  • Jessica Chastain (Zero Dark Thirty)
  • Jennifer Lawrence (Silver Linings)
  • Emmanuelle Riva (Liebe)
  • Quvenzhané Wallis (Beasts of the Southern Wild)
  • Naomi Watts (The Impossible)

Bester Nebendarsteller:

  • Alan Arkin (Argo)
  • Robert de Niro (Silver Linings Playbook)
  • Philip Seymour Hofmann (The Master)
  • Tommy Lee Jones (Lincoln)
  • Christoph Waltz (Django Unchained)
Beste Nebendarstellerin:
  • Amy Adams (The Master)
  • Sally Field (Lincoln)
  • Anne Hathaway (Les Misérables)
  • Helen Hunt (The Sessions)
  • Jacki Weaver (Silver Linings)
Beste Originaldrehbuch:
  • Liebe (Michael Haneke)
  • Django Unchained (Quentin Tarantino)
  • Flight (John Gatins)
  • Moonrise Kingdom (Wes Anderson, Roman Coppola)
  • Zero Dark Thirty (Mark Boal)
Bestes adaptiertes Drehbuch:
  • Argo (Chris Terrio)
  • Beasts of the Southern Wild (Lucy Alibar, Benh Zeitlin)
  • Life of Pi (David Magee)
  • Lincoln (Tony Kushner)
  • Silver Linings (David O. Russell)
Den Rest findet man auch hier auf Wikipedia.

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.