Christopher Nolan

 

Filmographie:

 

Auffällig ist, dass Nolan bis dato als Regisseur stets qualitativ hochwertige wie auch kommerziell erfolgreiche Filme  abgeliefert hat. Dabei hat er, außer bei Insomnia, bei jedem seiner Filme auch mit am Drehbuch geschrieben. IMDb stuft dazu Insomnia als seinen schwächsten Film ein, während dem Metascore zufolge Following und The Prestige eher schwach sind. Dabei spricht ein Metascore von 60 für Following allerdings immernoch dafür, dass über die Hälfte der Kritiker den Film positiv bewertet hat. Alle drei hier aufgeführten Bewertungsportale stufen The Dark Knight als den besten Nolan-Film ein. Anzumerken ist, dass jeder seiner Filme im Grunde gut bis sehr gut bewertet und das allgemeine Niveau sehr hoch ist.

 

 

Auch kommerziell hat Christopher Nolan bisher erfolgreich gearbeitet. Allen voran die Batman-Trilogie hat weltweit fast 2,5 Milliarden Dollar eingespielt. Bemerkenswert ist, dass Inception als ein Nicht-Franchise-Film mit einem Einspielergebnis von über 800 Millionen Dollar sehr gut lief. Nolan hat insgesamt über 4 Milliarden Dollar eingespielt und gehört damit mit zu den finanziell erfolgreichsten Regisseuren auf dem Erdenrund.

 

 

Eines sollte klar sein: Nolan ist ein Markenzeichen. Undzwar für gute Filme, die trotz all der Action und Technik immer ein erfreuliches Maß an Tiefe bieten. Auch wenn das trotzdem Hollywood-Popcorn-Kino ist und er nicht das Arthouse-Gesellschaftskritik-Genre bedient. Dass der Abschluss der Batman-Trilogie enttäuscht, verhindert nicht, dass der Film den neunten Platz in den welweiten Box Office Charts belegt. Unseren Podcast über einen der erfolgreichsten Regisseure unserer Zeit findet man hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.